News Archive

CenturyLink schließt Übernahme von Level 3 ab

Durch den Zusammenschluss entsteht ein weltweit führendes Kommunikationsunternehmen mit globaler Präsenz und starkem Produkt- und IT-Dienstleistungsportfolio

MONROE, Louisiana, 1. November 2017 /PRNewswire/ -- CenturyLink, Inc. (NYSE: CTL) hat die Übernahme von Level 3 Communications, Inc. abgeschlossen. Durch den Zusammenschluss von CenturyLink und Level 3 entsteht ein führender globaler Netzwerkdienstleister, der seinen Kunden ein breites Spektrum an hochwertigen Technologielösungen über ein sicheres und zuverlässiges Netzwerk mit hohem Glasfaser-Anteil anbietet.

Company Overview

Das zusammengelegte Unternehmen mit einem geschätzten Pro-forma-Umsatz von 24 Mrd. Millionen USD für die letzten zwölf Monate bis zum 30. Juni 2017 (ohne die Erlöse aus dem Verkauf des Colocation-Business von CenturyLink am 1. Mai 2017 und einschließlich der geschätzten konzerninternen Verrechnungen und Anpassungen im Rahmen der Bilanzierung nach der Erwerbsmethode) wird voraussichtlich rund 75 Prozent seines Kernumsatzes mit Geschäftskunden erwirtschaften, fast zwei Drittel des Umsatzes entfallen auf strategische Dienstleistungen. CenturyLinks Netzwerk verbindet nun über 350 Ballungsgebiete und kann mehr als 100.000 On-Net-Gebäude vorweisen, die über Glasfasern angeschlossen sind, 10.000 davon in EMEA und Lateinamerika.

Auf www.level3isnowcenturylink.com erfahren Sie, wie das neue Unternehmen CenturyLink aussieht.

„CenturyLink ist jetzt ideal aufgestellt, um ein erweitertes und solides Portfolio an Kommunikationslösungen anzubieten, das die Anforderungen unserer Kunden an Netzwerk- und IT-Services erfüllt," sagte Glen F. Post III., Chief Executive Officer von CenturyLink. „Unsere Kunden, vom Privatkunden bis hin zum globalen Unternehmen, werden von unseren erweiterten, innovativen Netzwerklösungen, unseren komplementären Managed Services und unseren hoch qualifizierten Mitarbeitern profitieren."

CenturyLink ist jetzt noch besser positioniert, um:

  • Ein breiteres und innovatives Produktportfolio an Netzwerklösungen und IT-Diensten anzubieten, die auf die Anforderungen an komplexe Technologien und den Schutz vor Bedrohungen ausgerichtet sind.
  • Lösungen und Services für Unternehmen, Behörden, Großhandels- und Privatkunden über ein großes Netzwerk mit globaler Reichweite und hohem Glasfaser-Anteil bereitzustellen.
  • Weiterhin in die Reichweite und Geschwindigkeit seiner Breitbandinfrastruktur für kleine Unternehmen und Privatkunden zu investieren.

„Wir wollen der weltweit führende Netzwerkanbieter werden und als vereintes Unternehmen haben wir die Fähigkeit, dies zu erreichen," erklärte Jeff Storey, President und Chief Operating Officer von CenturyLink. „CenturyLink konzentriert sich darauf, seinen Kunden ein differenziertes Erlebnis zu bieten, und gleichzeitig profitables Wachstum sowie den freien Cashflow pro Aktie zu steigern. Wir werden dies mit unserer Größenordnung und Erfahrung für unsere Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre umsetzen."

Details der Transaktion
Die Inhaber von Level 3-Stammaktien zum Zeitpunkt unmittelbar vor dem Closing haben Anspruch auf 26,50 US-Dollar je Aktie in bar (ohne Zinsen) und 1,4286 der CenturyLink-Aktien für jede von ihnen gehaltene Level 3-Aktie. Die Aktionäre von CenturyLink besitzen damit rund 51 Prozent der Anteile, die bisherigen Level 3-Aktionäre halten nun rund 49 Prozent des gemeinsamen Unternehmens. CenturyLink hat seinen Hauptsitz weiterhin in Monroe (Louisiana) und verfügt über starke operative Präsenz in Colorado und der Metropolregion Denver.

Zusätzliche Ressourcen:

Informationen zu CenturyLink
CenturyLink (NYSE: CTL) ist der zweitgrößte US-amerikanische Kommunikationsanbieter für globale Unternehmenskunden. Mit Kunden in mehr als 60 Ländern und einem starken Fokus auf Kundenerfahrung will CenturyLink sich als weltweit bestes Netzwerkunternehmen positionieren, indem es den steigenden Ansprüchen seiner Kunden hinsichtlich zuverlässiger und sicherer Verbindungen entgegenkommt. Das Unternehmen unterstützt als vertrauenswürdiger Partner seine Kunden dabei, die zunehmende Komplexität von Netzwerken und IT zu bewältigen und ihr Geschäft mit Managed Network- und Cybersicherheitslösungen zu schützen.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Mit Ausnahme der hierin enthaltenen historischen und sich auf Fakten stützenden Informationen handelt es sich bei den in dieser Mitteilung behandelten Gegenständen, darunter Aussagen bezüglich des erwarteten zeitlichen Ablaufs und der Vorteile des zusammengeführten Unternehmens, wie etwa Nutzeffekte, Kosteneinsparungen, gesteigerte Umsätze, Wachstumspotenzial, Marktprofil und finanzielle Stärke sowie die Wettbewerbsfähigkeit und Wettbewerbspositionierung des zusammengeführten Unternehmens und andere Aussagen, die durch Wörter wie „werden", „einschätzen", „vorhersehen", „glauben", „erwarten", „anstreben", „planen", „beabsichtigen", „können", „sollten", „könnten", „suchen" und vergleichbaren Ausdrücken identifiziert werden können, um zukunftsgerichtete Aussagen zur Einhaltung der Safe-Habor-Bestimmungen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, von denen sich viele unserer Kontrolle entziehen.  Diese zukunftsgerichteten Aussagen und die Annahmen, auf die sie sich stützen, stellen (i) keine Garantie für zukünftige Ergebnisse dar, sind (ii) ihrem Wesen nach spekulativ und unterliegen (iii) einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können wesentlich von denjenigen abweichen, die in jenen Aussagen vorhergesagt, eingeschätzt, erwartet oder impliziert wurden, falls sich eine oder mehrere dieser Risiken und Unsicherheiten einstellen sollten oder wenn sich die zugrunde gelegten Annahmen als falsch erweisen. Zu den Faktoren, die die tatsächlichen Ergebnisse beeinflussen können, gehören, ohne darauf beschränkt zu sein, die Folgenden: die Möglichkeit, dass die erwarteten Vorteile aus der beabsichtigten Transaktion sich nicht vollständig verwirklichen lassen oder deren Verwirklichung mehr Zeit als erwartet in Anspruch nimmt; die Möglichkeit, dass Kosten, Schwierigkeiten oder Unterbrechungen im Zusammenhang mit der Integration des Betriebs von Level 3 in den von CenturyLink größer als erwartet sein werden; die Fähigkeit des zusammengelegten Unternehmens, wichtige Mitarbeiter zu halten und einzustellen; die Auswirkungen des Wettbewerbs durch eine große Vielfalt von konkurrierenden Anbietern, was auch zu einer geringeren Nachfrage nach Altangeboten von CenturyLink führen kann; die Auswirkungen von neuen, aufstrebenden und konkurrierenden Technologien, darunter auch solche, die die Produkte des zusammengelegten Unternehmens unattraktiver oder obsolet machen; die Auswirkungen von fortlaufenden Veränderungen in der Regulierung der Kommunikationsindustrie, darunter auch die Ergebnisse von regulatorischen oder gesetzlichen Verfahren im Zusammenhang mit Intercarrier-Vergütungen, Verpflichtungen zur Zusammenschaltung, Zugangsentgelte, Leistungen zur Grundversorgung, Breitbandverfügbarkeit, Datenschutz und Netzneutralität; unvorteilhafte Veränderungen beim Zugang des zusammengelegten Unternehmens zu den Kapitalmärkten bei bevorzugten Bedingungen, sei es aufgrund von Änderungen seiner finanziellen Situation, von Herabstufungen bei der Kreditwürdigkeit, von unsicheren Märkten oder aufgrund anderer Umstände; die Fähigkeit des zusammengelegten Unternehmens, sich effektiv den Veränderungen in der Kommunikationsindustrie sowie den Veränderungen bei der Zusammensetzung seiner Märkte und seiner Produktpalette anzupassen; mögliche Veränderungen bei der Nachfrage nach oder der Preisgestaltung bei den Produkten und Dienstleistungen des zusammengelegten Unternehmens, wozu auch die Fähigkeit des zusammengeführten Unternehmens gehört, Kunden zu binden und wirksam auf eine gesteigerte Nachfrage nach Breitbanddiensten mit Hochgeschwindigkeit zu reagieren; Veränderungen der Betriebspläne, der Pläne zur Kapitalallokation oder Unternehmensstrategien des zusammengeführten Unternehmens, sei es aufgrund von veränderten Marktbedingungen, Veränderungen bei den Cashflows oder der finanziellen Situation des zusammengeführten Unternehmens oder anderer Umstände; die Fähigkeit des zusammengeführten Unternehmens, die Qualität und Rentabilität seines bestehenden Produkt- und Dienstleistungsangebots erfolgreich aufrechtzuerhalten und neue Angebote rechtzeitig und kosteneffizient einzuführen; der unerwünschte Einfluss auf das Geschäft und das Netzwerk des zusammengeführten Unternehmens durch mögliche Fehlfunktionen der Ausrüstung, Dienstausfälle, Verletzungen der Sicherheit oder ähnliche Ereignisse, die sein Netzwerk beeinträchtigen; die Fähigkeit des zusammengeführten Unternehmens, Beziehungen zu wichtigen Geschäftspartnern, Zulieferern, Verkäufern, Vermietern und Finanzinstitutionen in der gewünschten Form aufrechtzuerhalten; die Fähigkeit des zusammengeführten Unternehmens, die betrieblichen Nettoverluste in der jeweils berechneten Höhe zu verwerten; Veränderungen beim Bedarf des zusammengeführten Unternehmens an Barmitteln; sowie weitere Risikofaktoren und Warnhinweise, wie sie von Zeit zu Zeit detailliert in den von CenturyLink bei der U.S. Securities and Exchange Commission („SEC") eingereichten Berichten dargelegt werden. Sie sollten sich der Tatsache bewusst sein, dass von Zeit zu Zeit neue Faktoren auftreten können und dass es uns weder möglich ist, sämtliche dieser Faktoren zu erkennen, noch können wir die Auswirkung, den jeder dieser Faktoren auf das zusammengeführte Unternehmen hat, vorhersagen. Sie sollten kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen setzen, welche lediglich für den Zeitpunkt sprechen, an dem sie gemacht wurden. Sofern es nicht gesetzlich erforderlich ist, übernimmt CenturyLink keinerlei Verpflichtung, und lehnt eine solche Verpflichtung ausdrücklich ab, irgendeine der zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse, veränderter Ereignisse oder anderweitig.

CenturyLink Global Network

 

Glen F. Post, III, Chief Executive Officer

 

Jeff Storey, President and Chief Operating Officer

 

CenturyLink logo. (PRNewsFoto/CenturyLink, Inc.)

Foto - http://mma.prnewswire.com/media/594657/CenturyLink_Company_Overview_Infographic.jpg

Foto - http://mma.prnewswire.com/media/594656/CenturyLink_Global_Network_Infographic.jpg

Foto - http://mma.prnewswire.com/media/594658/CenturyLink_Glen_F_Post_III.jpg

Foto - http://mma.prnewswire.com/media/594659/CenturyLink_Jeff_Storey.jpg

Logo - http://mma.prnewswire.com/media/571235/CENTURYLINK_LOGO_Logo.jpg

For further information: KONTAKT: Frank Tutalo, 703-363-8698, Frank.tutalo@centurylink.com
print email rss
News Alerts
Media Contacts
Level 3 Communications
1025 Eldorado Boulevard
Broomfield, CO 80021

North America: + 720 888 2750
Europe: + 44 3300 607 342
Latin America: + 55 11 3957 2424
Asia Pacific: + 852 3512 5888
media.relations@level3.com

More ›